<
17 / 367
>

 
29.01.2022

Heimserie geht in die dritte Runde – Groß Lafferde kommt

„Auf uns wartet eine etwas höhere Hürde als zuletzt. Wir schätzen Groß Lafferde als sehr starken Gegner ein“
 

Janne Siegesmund steht für die kommende Partie wieder in vollem Umfang zur Verfügung.

TSG Emmerthal – MTV Groß Lafferde (Sonntag, 17 Uhr).
Die Emmerthaler Heimserie geht am Sonntag in die dritte Runde. Und es dürfte laut Tabelle das wohl schwierigste Spiel seit dem Jahreswechsel werden. Der MTV Groß Lafferde belegt aktuell den vierten Rang in der Verbandsliga, Emmerthal ist Siebter. „Auf uns wartet eine etwas höhere Hürde als zuletzt. Wir schätzen Groß Lafferde als sehr starken Gegner ein. Wichtig wird für uns sein, dass wir eine gute Deckung stellen und einfache Tore über die erste und zweite Welle forcieren. In diesen Bereichen waren wir zuletzt schon gut, können das aber noch besser. Gegen den MTV müssen wir uns wohl noch einmal steigern“, meint TSG-Trainer Christian Bierstedt. Aktuell hofft der Übungsleiter noch auf eine mögliche Unterstützung der zweiten Mannschaft. „Ob das klappt, müssen wir aber abwarten. Demnächst soll es ja auch auf Regionsebene wieder mit dem Spielbetrieb losgehen.“ Rückraum-Ass Janne Siegesmund, der zuletzt nur für die Siebenmeter eingesetzt wurde, wird hingegen wieder in voller Stärke zurückerwartet. Torhüter Jonas Tödheide könnte nach einer Trainingsverletzung ebenfalls wieder zur Verfügung stehen.

Quelle: AWesA
sponsored by