<
14 / 367
>

 
07.02.2022

"Das Gefühl, dass der endgültige Glaube an den Sieg nicht da war“

„Obwohl die Spannung nicht zu 100 Prozent da war, sind wir noch einmal rangekommen. Heute war mehr drin, das müssen wir uns eingestehen"
 

Lukas Huchthausen & Co. mussten sich auswärts geschlagen geben.

HSV Warberg/Lelm – TSG Emmerthal 28:25 (16:12).
Emmerthal hat die Chance auf weitere „Big Points“ verpasst. Bei der direkten Konkurrenz setzte es heute eine 25:28-Niederlage. „Es ist ärgerlich, dass wir verlieren. Aber die wirklich schlechte Nachricht ist, dass Lukas Büsing sich am Knie verletzt hat. Wir hoffen sehr, dass es nichts Schlimmes ist und wünschen ihm gute Besserung“, bedauerte TSG-Trainer Christian Bierstedt, der erneut mit einer ersatzgeschwächten Mannschaft auflaufen musste. Wieder halfen die beiden A-Jugendlichen Maximilian Lang und Nils Becker spontan aus, absolvierten zuvor noch ein Jugendspiel. „Diese beiden Jungs haben sich ein Riesenlob verdient. Immerhin ist Warberg auch nicht unbedingt um die Ecke“, so Bierstedt. Die Gäste liefen von Beginn an einem Rückstand her, den sie im ersten Durchgang nicht mehr aufholen konnten. Zur Pause stand es 12:16. „Man hatte das Gefühl, dass der endgültige Glaube an den Sieg nicht da war“, erklärte Emmerthals Coach. Dennoch sollten sich André Brodhage & Co. noch einmal in Schlagdistanz bringen. Nach dem Seitenwechsel hielt der HSV seinen Vorsprung bis zur 53. Minute (25:20), doch dann startete die TSG noch eine Schlussoffensive. In der 59. Minute hatte der elffache Torschütze Brodhage per Siebenmeter die große Chance auf den 25:26- Anschluss, verpasste diese jedoch. Im Gegenzug machte Werberg mit dem 27:24 alles klar. „Obwohl die Spannung nicht zu 100 Prozent da war, sind wir noch einmal rangekommen. Heute war mehr drin, das müssen wir uns eingestehen. Am Dienstag werden wir das Spiel aufarbeiten“, kündigte Bierstedt an. Emmerthal hat damit die Chance verpasst, den Abstand in die obere Tabellenregion zu verkürzen. Zwar ist der Rückstand zur Spitze mit zwei Punkten gering, doch die Konkurrenz hat bis zu drei Spiele weniger absolviert.

TSG Emmerthal: André Brodhage (11/5), Janne Siegesmund (7/1), Lukas Huchthausen (4), Merlin Otto (1), Lucas Büsing (1), Yannik Gerber (1).

Quelle : AWesA
sponsored by