<
5 / 102
>

 
15.11.2021

HVN-Pokalturnier 2021: Baden-Württemberg & Hessen siegreich!

Niedersächsische Auswahlteams bei Mädchen & Jungen Fünfter
 

Die Jungs aus Niedersachsen (grün) wurden Fünfter und 14.

Das HVN-Pokalturnier ist schon wieder Geschichte. Das Weserbergland hat über drei Tage Top-Jugendhandball in fünf Hallen gesehen und freut schon auf 2022, wenn die Landesauswahlmannschaften wieder in Emmerthal, Hameln, Rohrsen und Aerzen Station machen.
Zahlreiche Helferinnen und Helfer sorgten in den fünf Hallen dafür, dass sich die 29 Auswahlteams und Eltern sowie Zuschauern an nichts fehlte.

Turniersieger bei den Mädchen wurde ohne Punktverlust Baden-Württemberg. Die Mädels aus dem Ländle zeigten schon in der Gruppenphase eine starke Leistung und bestätigten diese auch bis zum Finale am Sonntag. Durch ein 27:16 im Finale gegen Berlin wurden sie ihrer Favoritenrolle gerecht. Das kleine Finale gewann Hessen gegen Sachsen mit 21:17. Niedersachsen I wurde am Ende Fünfter und Niedersachsen II kam auf den 14. Platz.
Werbung
Das Finale der Jugend entschied Hessen für sich. Nach verlustpunktfreier Vorrunde und einen klaren Halbfinalsieg gegen Sachsen feierten die Hessen in einem hochklassigen Finale einen 31:25-Sieg gegen den Mittelrhein. Im Spiel um Platz drei siegte der Niederrhein mit 25:22 gegen Sachsen. Die niedersächsischen Teams haben sich bei den Platzierungen an dem Mädels orientiert: Team Niedersachsen I wurde Fünfter, Niedersachsen II ist 14. geworden.

„Wir hoffen gute Gastgeber gewesen zu sein und dass alle das Weserbergland in guter Erinnerung behalten. Wir freuen uns schon auf 2022, wenn vom 4. bis 6. November die elfte Auflage des HVN-Pokalturniers steigt“, so Stephan Kutschera, Vorsitzender der TSG Emmerthal.

Quelle : AWesA
sponsored by