07.03.2021

Jahreshauptversammlung 2021 der Sparte Tauchen des TSG Emmerthal

Trotz Corona viel Aktivität bei den Emmerthaler Tauchern
oder: So aktiv sind sie (trotzdem), die Emmerthal Taucher…

 
Die Taucher der TSG Emmerthal trafen sich am 26.02.2021 zu Ihrer Jahreshauptversammlung, die in diesem Jahr mit viel Abstand und vielfachen Hygienemaßnahmen in der Kleinen Kultur(n)halle in Emmerthal stattfand.

Der Spartenvorsitzende Manfred Malm begrüßte die Vereinsmitglieder. Er gab einen kurzen Überblick über die die Aktivitäten des abgelaufenen Jahres, die trotz der Pandemielage umfangreich waren. Die Sparte zählt nun etwa 150 Mitglieder.
Sein Dank galt auch der Gesamt-TSG Emmerthal, die ihrer Tauchsparte immer den Rücken stärkt, wenn das notwendig ist. Das konnte Stephan Kutschera, 1. Vorsitzender der Gesamt-TSG nur bestätigen. Er überbrachte Grüße und Präsent des Hauptvorstandes und bedankte sich über die hervorragende Unterstützung des Hauptvereins.
Der stellvertretende Vorsitzende und Pressewart, Clemens Gebauer, konnte auf eine erfolgreiche Pressearbeit, besonders im Zusammenhang mit dem letztjährigen Grundtauchschein, zurückschauen. Er berichtete auch von der Praxis der letzten Newsletter, die in der Zeit der Schließung des Hallenbades die persönliche Kommunikation ersetzen müssen und das recht erfolgreich tun.
Sportwart Michael Patzschke bestätigte die Resonanz auf die Aus- und Fortbildungsangebote der Tauchsparte. Allerdings war der Aufwand – gerade für die Beginner-Ausbildung – aufgrund der Hygiene-Vorschriften immens. Und die will und muss man einhalten. Allein die Logistik für die Leih-Ausrüstungen des Vereins nahm im Vorjahr großen Raum ein. Mit Unterstützung aller Ausbildenden war aber auch das machbar.
Gerätewart und damit „Chef-Techniker“ Carsten Polej warf einen Rückblick auf Neuerungen und Instandsetzungen sowie die damit zu verbindenden Schulungen und Einweisungen.
Jugendwart Philipp Friedrich berichtete über die Jugendarbeit der TSG-Tauchjugend. Gerade die Tauch-Jugend leidet am meisten darunter, dass derzeit kein Hallenbad-Training angeboten werden kann.
Anschließend erläuterte Kassenwart Helmut Probst, dass die Tauchsparte weiterhin auf stabilen finanziellen Füßen steht und auch für 2021 solide geplant werden kann. Die stabile Finanzlage konnte von den Kassenprüfern Matthias Strauß, Holger Janssen und Friedbert Welle bestätigt werden. Die Funktion von des regulär ausscheidenden Prüfers Matthias Strauß übernimmt künftig Holger Janssen, Peter Höxter rückt als Stellvertreter nach.
In diesem Jahr standen auch Vorstandswahlen und Berufungen in den erweiterten Vorstend an. Hier zeichnet sich die Tauchsparte durch Konstanz aus: Toralf Evert bleibt oberster Mitgliedsverwalter, Alf Goldammer ist Schriftführer. Die anderen Vorstandmitglieder wurden ebenfalls wiedergewählt.
Wolfgang Hilker, Thorsten Pliesch und Thomas Adolf kümmern sich um hoffentlich irgendwann wieder mögliche Festivitäten. Für die Mitgliederversammlung hatten sie zur Überraschung der Teilnehmenden „Taucher-Wurst-Tüten“ zum Mitnehmen gepackt – es durfte ja kein Essen angeboten werden.
Ehrung Probst 2021
Eine besondere Ehrung wurde dem Kassenwart Helmut Probst zuteil: wegen seines langjährigen und umfangreichen Engagements für die Tauchsparte, den Tauchsport und seit einigen Jahren auch für die Gesamt-TSG wurde er vom Landesverbands-Vorsitzenden mit der silbernen Ehrennadel des Tauchsport-Landesverbandes (TLN) ausgezeichnet – eine überregionale Ehrung, mit der besondere Verdienste für das Tauchen im Breitensport geehrt werden.
Probst mit Urkunde


Erfreulich war der einstimmige Beschluss der Versammlung, im Jahr 2021 erneut auf Füllgebühren für die vereinseigene Versorgung mit Pressluft zu verzichten.
sponsored by