<
1 / 235
>

 
23.09.2018

HSG Lügde-Bad Pyrmont - TSG Emmerthal 14:20

Souveräner Sieg mit Luft nach oben
 
Am Samstagsnachmittag waren wir bei der HSG in Lügde zu Gast. Wir hatten uns fest vorgenommen, die nächsten Punkte gegen den bis dahin Tabellenzweiten mit nach Hause zu nehmen und damit die Tabellenspitze zu verteidigen. Wir gewannen das Derby zwar, aber wie es auf unserer Facebook-Seite „TSG Emmerthal Handball Damen“ schon zu lesen war: „Nicht schön, aber zwei Punkte“

Den besseren Start erwischten die Emmerthalerinnen und lagen in der neunten Spielminute bereits mit  4:1 in Führung. Ab der 15. Spielminute konnten wir uns dann von einem 5:3 auf ein 9:3 absetzen und wir mit einem Spielstand von 13:7 zugunsten der TSG in die Halbzeitpause gingen. Trotz der deutlichen Führung fand Trainer Stephan Kutschera in seiner Ansprache deutliche Worte, da die erste Halbzeit von zahlreichen technischen Fehlern und Fehlwürfen geprägt war. Auch in der zweiten Halbzeit fehlte es oft an Konzentration und dem richtigen Zusammenspiel, sodass die Gastgeberinnen noch mehrfach den Abstand verkürzen konnten. Am Ende stand aber einem sicheren Sieg nichts mehr im Weg.

Positiv zu erwähnen ist der Einsatz aller Spielerinnen, von denen sich viele in die Torschützenliste einreihen konnten. Die Gegner konnten sich auf keine Spielerin einstellen, da wir von allen Positionen trafen. Wir haben außerdem wieder unsere Schnelligkeit ausgespielt und unsere beiden Lenas auf außen konnten einige Konter verwandeln. Auch die hohe Laufbereitschaft und vor allem die schnelle Rückwärtsbewegung, die den Gegnerinnen keinerlei einfache Tore ermöglichte, stechen positiv hervor. Auch Stephan Kutschera war mit der Abwehrleistung und den 14 kassierten Toren insgesamt zufrieden.

Aus den Standardsituationen heraus wollen wir zukünftig durch ein noch besseres Zusammenspiel zwischen den A-Jugendlichen und den Damen sowie dem gezielteren Einsatz der Spielzüge noch mehr Torchancen verwerten. Daran werden wir in den kommenden Trainingseinheiten arbeiten, um unser Potential voll auszuschöpfen. Am Ende freuen wir uns aber über den deutlichen Sieg, der zu keinem Zeitpunkt des Spiels gefährdet war.

Für die TSG Emmerthal haben gespielt:
Janina Schaper (Tor), Nesthaly Kamba Ngangu, Lena Zimmermann (4), Lara Kraus, Lioba Eichmann, Carina Liepelt (3), Jana Brodhage (4), Lilly Griese (1), Neele Niemeyer (1), Lena Lönneker (4), Michelle Thormann, Jenny Lönneker (4)
sponsored by