<
5 / 293
>

 
06.05.2018

Revanche gelungen: 13 Tore-Brackhahn & Co. siegen in Geismar!

Raddatz: „Ohne Patte ist es immer erst einmal ungewohnt“ / „Es war ein sehr umkämpftes Spiel“

 

Tobias Brackhahn war mit 13 Treffern nicht von Geismar zu stoppen.
MTV Geismar – TSG Emmerthal 29:31 (13:15).

Nach der knappen Niederlage gegen Eintracht Hildesheim haben die Emmerthaler beim MTV Geismar wieder in Erfolgsspur gefunden. „Es war heute ähnlich wie in Soltau. Ohne Patte ist es immer erst einmal ungewohnt. Wir haben den Anfang daher etwas verschlafen, zumal Jan Owczarski von Beginn an in Manndeckung genommen wurde“, erklärte TSG-Coach Christian Raddatz. Nach einem 7:8-Rückstand fingen sich die Gäste jedoch zunehmend und erarbeiteten sich zur Pause eine 15:13-Führung. Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein umkämpftes Duell. „Wir wurden phasenweise in eine doppelte  Manndeckung genommen und haben dadurch ein paar Ballverluste zu viel produziert“, so Raddatz. Dennoch setzten hielten die Gäste ihren Vorsprung über 21:18 (29.) und 25:22 (51.) bis in die Schlussphase hinein bei zwei bis drei Toren – und überstanden auch die letzten zehn Minuten des Spiels unbeschadet. Einen großen Anteil daran hatte Tobias Brackhahn, der alleine 13 (!) Treffer erzielte.„Es war ein sehr umkämpftes Spiel. Wir freuen uns, dass wir uns für die Heimniederlage in der Hinrunde revanchiert haben. Die Jungs haben eine gute Teamleistung gezeigt“, freute sich Raddatz abschließend.

TSG Emmerthal: Tobias Brackhahn (13), Gordon Wahl (8/3), Ernestas Vaicys (3), Lukas Huchthausen (2), Florian Backhaus (2), Jürgen Rotmann (1), Jan Owczarski (1), Yannik Gerber (1). 

Quelle : AWesA
sponsored by