<
3 / 192
>

 
03.03.2020

Mitgliederversammlung der Sparte Turnen mit Teilnehmerrekord

Ehrungen für verdiente Mitglieder

 
Am Sonntag, den 01. März, lud die Sparte Turnen um 11.00 Uhr in die Kultur(n)halle in Kirchohsen zur Mitgliederversammlung ein und es kamen 90 Mitglieder und Gäste.
Mitgliederversammlung 2020
Nach der Begrüßung der Spartenleiterin Petra Rohde und des ersten Vorsitzenden der TSG Emmerthal, Stephan Kutschera, bedankte sich die Sparte Turnen bei Bernd Petters für seine Dienste als Helfer in der Sparte Turnen.
Weiterhin wurden Giovanna Brockmann, die 10 Jahre die Eltern-Kind-Gruppe und die Kindergartengruppe und Denise Hackbarth, die 10 Jahre 4 Aquafitnessgruppen und die Cross-Fitness-Gruppe leitet, geehrt.
Bei Sabrina Fronia und Gerd Sievert bedankte sich der Spartenvorstand für 10 Jahre Vorstandsarbeit.
Mitgliederversammlung 2020

Ein besonderes Dankeschön ging an Andrea Zielonka, die 2. Vorsitzende, die bereits 1999 als Übungsleiterin für das Kinderturnen bei der TSG Emmerthal eingestiegen ist, danach die Kindertanzgruppen ins Leben gerufen hat, sich um die Jugendarbeit der Sparte kümmert und seit 15 Jahren das Amt der stellvertretenden Spartenvorsitzenden besetzt. 

Die Spartenvorsitzende gab einen kurzen Bericht über die Neuigkeiten aus dem Jahr 2019 ab. Die wöchentlich stattfindenden sportlichen Aktivitäten lagen in Berichtsform auf den Tischen aus und die Mitglieder wurden auf diese Weise informiert, da das Angebot der Sparte mit 49 Gruppen mittlerweile so groß geworden ist, dass es nicht mehr komplett vorgetragen werden kann.
Im letzten Jahr haben 3 Übungsleiter die Sparte Turnen verlassen, die insgesamt 6 Gruppen geleitet haben. Diese vakanten Stellen wiederzubesetzen, war eine große Herausforderung.
Maria Toffeleit und Mareike Feist haben die Sparte Turnen aus beruflichen Gründen verlassen. Hier konnten Manuela Galle (Zumba), Mareike Prüßner (Strong by Zumba) und Jasmin Heibrecht für das Funktionstraining gewonnen werden.
Von Anette Martens mussten wir uns leider trennen, da Yoga und Pilates am Freitagmorgen einfach zu oft ausfallen musste, weil wir die Halle nicht nutzen konnten und Anette aus beruflichen Gründen kein anderer Tag zur Verfügung stand.
Mit Bettina Hubrich können wir nun montags weiterhin Yoga anbieten, Pilates gibt es zurzeit leider nicht.

Weiterhin wurde ein kurzer Einblick über die Leistungsgruppen der TSG Emmerthal, die im Wettkampf- und Punktspielbetrieb tätig sind, getätigt. Hier sind besonders die Leichtathleten rund um Nils Benze zu nennen, die sehr erfolgreich sind und sogar beim Neujahrsempfang der Gemeinde Emmerthal geehrt wurden.
Der Zusammenschluss der Volleyballer zu den Weserbergland Volleys war eine gute Entscheidung. Die 1. Damenmannschaft ist in die Verbandsliga aufgestiegen. Die zweite Damenmannschaft trainiert mittlerweile einmal in Emmerthal und eine neue Jugendmannschaft kann seit dem letzten Jahr auch in Emmerthal angeboten werden, da Matthias Schwigon sich als Trainer zur Verfügung gestellt hat.
Weiterhin wurde die FSJlerin Melissa Slabon eingestellt, die für die Vereine in den Schulstunden, in Emmerthal in der Johann-Comenius-Schule und der Grundschule Volleyball anbietet, um die Sportart den Kindern näher zu bringen.
Leonie Wehrhahn, die ebenfalls als FSJlerin bei der TSG Emmerthal tätig ist, unterstützt im Bereich Kinderturnen.

Die Sportabzeichenabnahme, die im letzten Jahr das erste Mal von Roderich Wesemann organisiert wurde, wurde auch gut angenommen und bei der Verleihung konnten 69 Urkunden überreicht werden, ebenso konnten bei dem Nikolausturnen 70 Urkunden an die Kinder übergeben werden.

Im letzten Jahr wurden außerdem noch viele Veranstaltungen außerhalb des normalen Sportbetriebs angeboten, wie z. B. eine Kreuzfahrt, das Nikolausturnen, Himmelfahrtaktion, Grün-Weiße Party-Nacht angeboten, die alle sehr gut angenommen worden sind.

Die Kassenlage der Turner ist aufgrund der Mehreinnahmen durch Kurse und Gesundheitssport sehr gut. Jedoch müssen auch einige Rücklagen gebildet werden, da ein paar Großanschaffungen anstehen.
Wahlen standen in diesem Jahr nicht an. Es wurde dann noch ein kurzer Ausblick auf die Termine im Jubiläumsjahr 2020 gegeben.

Zum Schluss stellte der TSG-Vorsitzende Stephan Kutschera das Projekt Emmerspitze vor, in dem es um die Neugestaltung der Bezirkssportanlage gind. Hier kam es zu einigen Wortbeiträgen. Die Teilnehmer wurden darauf verwiesen, sich vorerst die Vorschläge der Projektgruppe auf der Mitgliederversammlung der Gesamt-TSG am 20.03.20 anzusehen, um sich ein Urteil bilden zu können.

Die Sitzung wurde beendet und klang mit einem gemeinsamen Essen und netten Gesprächen am Sonntagmittag aus.



sponsored by