<
1 / 48
>

 
03.06.2019

Megamarsch -100 Kilometer wandern durch das Weserbergland

Die TSG Emmerthal organisierte für die Teilnehmer eine Verpflegungsstation in der Sporthalle Emmerthal

 

Die Supporter
Nachtschicht für 18 Helfer und Helferinnen der TSG Emmerthal bedeutete das für den ersten Megamarsch durch das Weserbergland. Über 1.600 Wanderer sind am 25. Mai ab 16:00 Uhr in Rinteln gestartet, um die 100 Kilometer durch das Weserbergland zu schaffen. In Emmerthal war für die vielen Wanderer eine Verpflegungsstation eingerichtet, die bei Kilometer 40 und 60 durchquert wurde. Hier hatten die 18 Helferinnen und Helfer der TSG Emmerthal die Nacht über alle Hände voll zu tun, um die Teilnehmer des Megamarsches mit kalten und warmen Getränken zu versorgen. Hier würde Wasser, Kaffee, Tee und Brühe angeboten, wo sich die Teilnehmer bedienen konnten. Auch gab es zahlreiche Snacks und Obst. Zudem konnte man sich in der Sporthalle ausruhen, bevor dann weiter gewandert wurde. Hunderte von Menschen belagerten die Matten, Bänke und Tribüne, um sich von den Strapazen des Marsches zu erholen, bevor es wieder in die Nacht ging. Die Teilnehmer des Megamarsches machten hiervon Gebrauch. Die Helferinnen und Helfer der TSG, welche aus den Sparten Tauchen, Tischtennis, Turnen und Handball kamen, waren gute Gastgeber und trugen hiermit auch einen Teil zum Erfolges des 1. Megamarsches im Weserbergland teil.

Die Verpflegungsstation in Emmerthal war die ganze Nacht über geöffnet. Von 22:00 bis 2:00 kamen die Wanderer bei Kilometer 40 an, von 2:15 bis 7:30 Uhr bei Kilometer 60. Die Aufbauarbeiten begannen bereits um 16:00 Uhr, um 10:00 Uhr es Folgetages war alles wieder abgebaut und die Wanderer sind wieder Richtung Rinteln weitergezogen. Wie anspruchvoll der Megamarsch ist, zeigte, dass besonders bei Kilometer 60 viele Teilnehmer ausgestiegen sind. Hierfür standen Shuttlebusse bereit, die die Teilnehmer nach Hameln und Rinteln zurückgebracht haben.

Die TSG Emmerthal mit ihren Helferinnen und Helfern hat den Megamarsch sehr gerne unterstützt und hierfür auf den nächtlichen Schlaf verzichtet. Wir wussten nicht, was auf uns zukommt, waren am Ende einer langen Nacht sehr zufrieden. Die Wanderer des Megamarsches werden Emmerthal und die TSG hoffentlich in guter Erinnerung behalten. Falls es 2020 eine Neuauflage im Weserbergland gibt, wäre die TSG Emmerthal wieder bereit, dieses Megaevent zu unterstützen.
sponsored by