TSV Anderten II - 1.Herren 37 : 24 ( 16 : 8 )

<
350 / 350
>

 
02.12.2012

TSG unterliegt in Anderten klar und deutlich

Für die mitgereisten Fans aus  Emmerthal verhieß dieser 1. Advent nichts Gutes. Waren sie vor dem Spiel noch guten Mutes, so mussten sie am Ende mit ansehen, wie unsere erste Herren aufgrund ihrer bisher schwächsten Saisonleistung in Anderten unter die Räder geriet.
 
Von Anfang lief im Angriff nichts zusammen. Durch überhastete Würfe auf das Tor des Gegners wurden zahlreiche Bälle neben das Gehäuse geworfen bzw. wurden sie leichte Beute für den gegnerischen Torwart. Nur gut, dass auch Anderten in der Anfangsphase einige Torchancen vergab. So fielen bis zur 20.Minute beim Stand von 8 : 2 für Anderten insgesamt nur zehn Tore. Im Angriff hatte unsere Mannschaft Ladehemmung und kam in den ersten zweiundzwanzig Minuten des Spiels gerade mal zu drei Torerfolgen. In der Abwehr agierte man viel zu passiv und machte dem Gegner das Tore-Werfen immer leichter. Auch Andrew Treuthardt im Tor konnte seinen Vorderleuten an diesem Tag nicht den nötigen Rückhalt bieten. Einen kurz vor der Halbzeit den Hausherren zugesprochenen Siebenmeter konnte Michael Andreijew noch entschärfen und so ging es beim Stand von 16 : 8 für Anderten in die Pause.
Aber auch zu Beginn der zweiten Halbzeit lief es für unsere Mannschaft nicht besser und Anderten konnte in der 31. Minute beim Stand von 18 : 8 erstmals mit zehn Toren in Führung gehen. Zwar konnte unsere Mannschaft jetzt auch den ein oder anderen Angriff mit einem Tor abschließen, doch Anderten beherrschte an diesem Tag klar das Geschehen und konnte diesen Zehn-Tore-Vorsprung konstant verteidigen. In den letzten fünf Spielminuten beim Stand von 32 : 22 hatte unsere Mannschaft dann nicht mehr viel entgegenzusetzen und so konnte Anderten den Vorsprung zum Schluss sogar noch auf dreizehn Tore zum 37 : 24 ausbauen.  Das Fazit an diesem Tag lautete daher: außer Spesen nichts gewesen. Nach dieser Niederlage belegt unsere Mannschaft nun den neunten Tabellenplatz.
Es spielten:
Andrew Treuthardt, Michael Andrejew- Christian Raddatz (2),  Bastian Reinecke (3), Tobias Brackhahn (8/1),  Arnold Schorich (6),  Konrad Spickermann , Christopher Beims (1), Jürgen Rotmann (2), Marek Staniszewski (1) und  Ricardo Müller  (1)
sponsored by