<
30 / 407
>

 
19.02.2023

„Heute haben wir keinen Charakter gezeigt“

Emmerthal chancenlos in Braunschweig / Bierstedt; „Es hat sich schon während der Trainingswoche gezeigt, dass es an der Bereitschaft hapert"

 

Emmerthals Kapitän Yannik Gerber.

MTV Braunschweig II – TSG Emmerthal 37:19 (18:7).
In der Löwenstadt ging das Verbandsliga-Schlusslicht aus Emmerthal unter. „Es hat sich schon während der Trainingswoche gezeigt, dass es an der Bereitschaft hapert. Wir hatten einige gesundheitsbedingte Ausfälle. Heute hat die Einsatzbereitschaft gänzlich gefehlt. Man kann deutlich verlieren, aber man muss hinterher sagen können, dass man um jeden Zentimeter gefightet hat. Das können wir heute nicht von uns behaupten. Heute haben wir keinen Charakter gezeigt, da gibt es nichts schönzureden. Wir werden das intern aufarbeiten“, fand TSG-Coach Christan Bierstedt nach der 19:37-Niederlage deutliche Worte. Ausgenommen von der Kritik war Kapitän Yannik Gerber. Bierstedt: „Er geht seit Wochen voran und ist eine der Säulen in der Mannschaft.“ Von Beginn an gerieten die Gäste in Rückstand und lagen bereits zur Pause vorentscheidend mit 7:18 hinten. Nach dem Seitenwechsel ging das Braunschweiger Schaulaufen weiter und endete als nie gefährderter Kantersieg. „Jetzt heißt es Wunden lecken, Krankheiten abschütteln, gut trainieren und im nächsten Heimspiel ein anderes Gesicht zeigen“, so Bierstedt.

TSG Emmerthal: Sidali Zakaria (5/5), Jannik Steffens (4), Yannik Gerber (3), Tom Groppe (2), Daniel Maczka (2), Timo Huchthausen (1), Lukas Huchthausen (1), Aaron Schweckendick (1).

Quelle : AWesA
sponsored by