<
37 / 416
>

 
05.03.2023

Trotz Niederlage: „Mannschaft hat Charakter gezeigt“

TSG mit Verletzungspech / Anderten zieht im zweiten Durchgang davon
 

Jannik Steffens musste mit Knieproblemen ausgewechselt werden.

TSG Emmerthal – TSV Anderten II 26:31 (14:15).
Vor heimischer Kulisse bot die TSG der Zweitvertretung des TSV Anderten lange Paroli, musste jedoch in der Schlussphase mehreren Verletzungen widerstehen. „Wir haben in der ersten Halbzeit eine richtig gute Partie gemacht. Wir waren voll im Spiel“, lobte Emmerthals Trainer Christian Bierstedt seine Mannschaft. Von Beginn an legten die Gäste vor, doch die Hausherren waren zunächst nicht abzuschütteln und gingen zwischenzeitlich mit 4:3 (8.) und 10:9 (17.) in Führung. Bis zum Pausenpfiff sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Begegnung – doch nach dem Seitenwechsel kam das Verletzungspech. Daniel Maczka musste in der 40. Minute verletzt ausgewechselt werden, Jannik Steffens verabschiedete sich mit Knieproblemen und Nils Becker konnte aufgrund einer Knöchelverletzung nicht weiterspielen. „Damit hatten wir kaum noch Wechselmöglichkeiten“, so Bierstedt. Anderten spielte seine Klasse weiterhin aus und setzte sich, ausgehen von einer 21:18-Führung (39.) auf 29:20 (51.) vorentscheidend ab. In der Schlussphase zeigten die Hausherren hingegen Moral und verkürzten auf den 26:31-Endstand. „Die Mannschaft hat Charakter gezeigt. Wir hoffen, dass kein Spieler länger ausfällt und wünschen allen gute Besserung“, erklärte Bierstedt. Ein Sonderlob verdiente sich der siebenfache Torschütze Jonathan Dohme. Bierstedt: „Er hat ein richtig starkes Spiel gemacht.“

TSG Emmerthal: Jonathan Dohme (7), Daniel Maczka (5/2), Zakaria Sidali (4/1), Yannik Gerber (4), Jannik Steffens (2), Lukas Huchthausen (2), Maximilian Lang (1), Nils Becker (1).

Quelle : AWesA
sponsored by