<
38 / 61
>

 
08.02.2023

Klappe, die Zweite: Emmerthal bleibt auch im Rückspiel siegreich

TSG-Drittvertretung braucht 20 Minuten, um warm zu werden
 

Björn Macke legte mit seinen neun Treffern den Grundstein für den 28:22-Erfolg. Foto: privat.

MSG Bevern-Holzminden – TSG Emmerthal III 22:28 (11:13).
„Aufgrund der Vielzahl an Spielverlegungen im letzten Kalenderjahr ist unser Spielplan schon ein wenig anders“, leitete Emmerthal-Trainer Jens Michalewicz den 28:22-Erfolg am vergangenen Wochenende ein. Nach dem Heimspiel gegen Bevern-Holzminden kam es am Samstag nach einem spielfreien Wochenende gleich zum Rückspiel. „Nachdem man sich ja nun kannte, hatten beide Teams einen Schlachtplan, leider wurde unserer nicht von Beginn an umgesetzt und unsere Gastgeber waren auch deutlich konsequenter bei der Chancenauswertung“, sah der Coach einen behäbigen Auftritt seiner Männer.  Zwar machten die Grün-Weißen in der Abwehr von Beginn an einen guten Job, dem Angriff fehlte aber ein wenig die Dynamik und Genauigkeit, zudem erwischt der Torwart der MSG einen sehr guten Tag und hielt unter anderem zwei Strafwürfe.

„Durch starke Einzelaktionen von Marcel Langer blieben wir aber dran und mit zunehmendem Spielverlauf funktionierte auch der komplette Angriff wieder ordentlich, sodass André Zahl mit dem 8:7 nach 20 Minuten unsere Führung herstellte. Bis zur Halbzeit setzten wir uns auf 13:11 ab“, schilderte Michalewicz den weiteren Spielhergang. Im zweiten Durchgang kam dann kaum mehr Spannung auf. Dazu der Trainer: „In der zweiten Hälfte konnten wir uns eine sichere Vier- bis Fünf-Tore-Führung erspielen und auch die Verantwortung bei den Strafwürfen war geklärt, Macke macht's! Sehr sicher verwandelte Björn alle weiteren Siebenmeter.“ Zwar gab sich die MSG nie geschlagen, aber die Gäste hatten nun zu ihrem Spiel gefunden. Zudem standen sie in der Abwehr und im Tor sicher, sodass der Vorsprung zwar nicht weiter ausgebaut wurde, aber trotzdem ein nie wirklich gefährdeter 28:22-Sieg eingefahren werden konnte. Die Schlussworte des TSG-Trainers: „Ein großes Dankeschön geht an die doch zahlreichen Zuschauer, die uns in Holzminden angefeuert haben.“

Quelle :  AWesA
sponsored by