19.12.2023

Emmerthal bleibt Heimfestung: Auch Alfeld ohne Chance

„Vielen Dank an alle Fans, unsere Familien und Freunde. Wir wünschen allen schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr“
 

Die TSG-Herren jubelten zum Jahresabschluss nochmal ausgiebig. Foto: privat.

TSG Emmerthal III – SV Alfeld III 29:21 (19:8).
Im letzten Spiel des Jahres gewann die TSG Emmerthal III das erste Spiel der Rückrunde gegen den SV Alfeld Handball III mit einem Endstand von 29:21. Dieser Sieg markierte nicht nur einen weiteren Triumph für Emmerthal, sondern unterstrich auch ihre makellose Bilanz zu Hause im gesamten Jahr 2023. Emmerthal hat damit erneut bewiesen, dass ihre Heimstätte eine uneinnehmbare Festung in dieser Saison ist. „Das war heute eine sehr gute Teamleistung“ so Trainer Jens Michalewicz nach dem Spiel.

Von Anfang an gab Emmerthal den Ton des Spiels an und erlangte schnell die Kontrolle über das Geschehen. „Die Mannschaft präsentierte sich als gut eingespielte Einheit, die durch präzises Zusammenspiel und effektive Torabschlüsse glänzte. Jedoch wurden in der zweiten Halbzeit wieder mehr Fehler gemacht und das ganze Spiel wirkte unkonzentriert“, beschrieb TSG-Teammanager Jörg Vietmeyer den Auftritt. Alfeld kam nochmal heran und es wurde nochmal spannend. Doch Emmerthal fing sich wieder und wurde von einem glänzend aufspielenden Nils Vietmeyer zum Sieg geführt. Für diesen starken Einsatz wurde er zum Spieler des Spiels gewählt. Mit diesem Sieg konnte Emmerthal die Tabellenspitze wieder zurückgewinnen und bleibt über die Winterpause Tabellenführer. „Vielen Dank an alle Fans, unsere Familien und Freunde. Wir wünschen allen schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Wir freuen uns jetzt schon wieder auf die tolle Unterstützung bei unseren Spielen“, freute sich Vietmeyer abschließend.

TSG Emmerthal III: Ricardo Müller (8/5), Nils Vietmeyer (6), Marcel Langer (4), Tim Schunko (3), Philip Meier, Tobias Napierala, Florian Dörnte (jeweils 2), Stefan Kunze, Kevin Kropp (jeweils 1).

Quelle : AWesA
sponsored by