<
9 / 321
>

 
21.08.2019

Steinmann-Cup 2019

Kurz vor Saisonstart: „Echter Härtetest“ in Emmerthal!
 
Neben der TSG sind VfL II, Stadtoldendorf und Eintracht Braunschweig dabei / Lity: „Wird ein gutes Turnier mit starken Teams“

Emmerthals Team-Manager Hendrik Lity (li.) freut sich auf den Steinmann-Cup.

Am Wochenende wird in der Sporthalle Kirchohsen der traditionelle Steinmann-Cup stattfinden. Samstag und Sonntag werden neben dem Gastgeber TSG Emmerthal noch drei weitere Teams um den Pokal spielen. Neben dem Oberliga-Aufsteiger Stadtoldendorf sind noch die beiden Landesligisten VfL Hameln II und Eintracht Braunschweig dabei. Im Modus „jeder gegen jeden“ treten die vier Mannschaften an beiden Tagen gegeneinander an. Im Duell zwischen der TSG und dem TV 1887 kommt es zum Wiedersehen mit dem Ex-Emmerthaler Arnold Schorich. „Mit dem Teilnehmerfeld sind wir zufrieden. Es war dieses Jahr wieder schwierig, Teams für das zweitägige Turnier zu finden. Vielleicht müssen wir es für die Zukunft etwas anders planen“, berichtet Emmerthals Team-Manager Hendrik Lity. Bereits im ersten Spiel am Samstag kommt es zum Lokal-Derby zwischen dem Gastgeber und Hamelns Reserve. „Für alle Teams ist das Turnier noch einmal ein echter Härtetest. Wir spielen drei Partien über die volle Distanz gegen gute Teams. Eintracht Braunschweig ist ein ambitionierter Landesligist. Hier kam der Kontakt über unseren langjährigen Torhüter Sascha Lity zustande“, freut sich Lity über die Zusage der Löwen und ergänzt: „Wir freuen uns auf das Wochenende. Es wird ein gutes Turnier mit starken Teams.“ 
Der Spielplan Im Überblick:

Samstag
16.30 Uhr: TSG Emmerthal – VfL Hameln II
19 Uhr: Eintracht Braunschweig TV 1887 Stadtoldendorf

Sonntag
10 Uhr: VfL Hameln II – Eintracht Braunschweig
12 Uhr: TV 1887 Stadtoldendorf – TSG Emmerthal
13.30 Uhr Einlagespiel
15 Uhr: VfL Hameln II – TV 87 Stadtoldendorf
17 Uhr: TSG Emmerthal – Eintracht Braunschweig
anschl. Siegerehrung

Modus:
Gespielt wird jeder gegen jeden über die volle Spielzeit. Die Rangfolge der Plätze ergibt sich nach:
a) Punkten
b) bei Punktgleichheit nach der besseren Tordifferenz
c) bei Punktgleichheit und gleicher Tordifferenz nach dem Ergebnis aus dem Spiel der unmittelbar beteiligten Mannschaften
d) ist dieses Spiel Unentschieden ausgegangen, erfolgt ein Siebenmeterwerfen mit 5 Spielern je Mannschaft
sponsored by