<
5 / 324
>

 
03.11.2019

Niederlage beim Tabellenführer: MTV zu stark für TSG!

Owczarski bester TSG-Werfer / Bierstedt: „Müssen cleverer sein“
 

Erzielte einen Treffer: Yannik Gerber.

MTV Braunschweig II – TSG Emmerthal 25:18 (15:12).

Beim Tabellenführer in Braunschweig hingen für die TSG aus Emmerthal die Trauben zu hoch. In den ersten 30 Minuten sahen die Zuschauer in Braunschweig ein Spiel auf Augenhöhe. Größtenteils führte der MTV, ehe die TSG die Führung übernahm und sogar die Chance hatte auf zwei Treffer davon zu ziehen (20.). Nach dem 12:12 zogen die Hausherren aber noch einmal an und nutzten die Schwächen in der Emmerthaler Defensive eiskalt aus, indem das Ergebnis auf 15:12 erhöht wurde. „Da hat einfach die Cleverness gefehlt“, monierte TSG-Sprecher Christian Bierstedt. Die Gäste kamen dann alles andere als gut in den zweiten Durchgang und kassierten eine Zeitstrafe nach der nächsten.

In dieser Phase ist der Tabellenführer auf sieben Tore davongezogen. Doch die Emmerthaler kamen noch einmal auf vier Treffer Abstand zurück und rochen Lunte, vergaben dann aber die Chance einen Drei-Tore-Abstand herzustellen. „In dieser Phase verletzte sich auch noch unser Torwart. Da war dann die Spannung so ein wenig raus“, kommentierte Bierstedt diese Phase des Spiels. Daraufhin plätscherte das Spiel dahin und den Braunschweigern konnte der Sieg nicht mehr genommen werden. „In den entscheidenden Situationen, vor allem nach der Halbzeit haben wir den Faden verloren, da müssen wir cleverer sein. Braunschweig war schon besser, da wäre nicht mehr drin gewesen. Unsere Abwehr stand richtig gut, aber wir haben vorne zu wenig Tore geworfen“, resümierte Bierstedt.

TSG Emmerthal: Jan Owczarski (7/4), Ernestas Vaicys (4), Noah Wissel (2), Lukas Huchthausen (2), Daniel Maczka (1), Yannik Gerber (1).

Quelle : AWesA
sponsored by