<
332 / 339
>

 
23.09.2012

1. Herren - TuS Altwarmbüchen 27 : 29 ( 14 : 12 )


 
Unter keinem guten Stern stand das Heimdebüt unserer 1. Herren am vergangenen Sonntag. Nicht nur, dass am Ende die Punkte mit nach Altwarmbüchen gingen,
so verletzte sich zu allem Übel auch noch Torhüter Sascha Krannich und die vorliegende Diagnose lässt nichts Gutes hoffen. Sein Einsatz in den nächsten Wochen scheint fraglich.
Dabei hatte sich die Mannschaft viel vorgenommen, schließlich wollte man vor heimischem Publikum den ersten Saisonsieg feiern.
Aber man merkte den Spielern von Anfang die Nervosität an. Zwar konnten sie den ersten Treffer der Partie erzielen, doch wurden zu viele Torchancen durch überhastete Torwürfe vergeben.
Zu groß war der Respekt vor den körperlich stärkeren Gegenspielern.
In den ersten fünfzehn Spielminuten konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen und die Führung wechselte hin und her. Erst nach zwanzig Minuten kam unser Team besser ins Spiel und konnte in der 25. Minute beim Stand von 13 : 10 sogar erstmals mit drei Toren in Führung gehen und mit einem beruhigenden 14 : 12 ging es dann in die Pause.
Zu Beginn der zweiten Hälfte konnte unsere Mannschaft noch das 15 : 12 erzielen, doch dann leisteten sich unsere Spieler im Angriff wiederum zu viele Fehlwürfe und der Gegner wurde in der Abwehr immer stärker. Nach zehn Minuten in Halbzeit zwei konnte Altwarmbüchen dann sogar den Ausgleichstreffer zum 16 : 16 erzielen.
Nun machte sich auch bemerkbar, dass Christian Raddatz und Marek Staniszewski angeschlagen in die Partie gegangen waren. Und während unsere Mannschaft das Torewerfen  stark reduzierte, vier Treffer in siebzehn Minuten sind einfach zu wenig, kam der Gegner immer besser ins Spiel und  zu leichten Toren.
In der Abwehr hatte unser Team in dieser Phase den gegnerischen Spielern nicht viel entgegen zu setzen. Allein die beiden Torhüter Andrew Treuthart und bis zu seiner Verletzung Sascha Krannich hielten ihre Vordermänner im Spiel. In der 50. Minute lag unsere Mannschaft bereits mit vier Toren beim Stand von 20 : 24 im Hintertreffen. Zwar kämpften sich unsere Spieler noch mal bis auf zwei Tore heran, musste sich am Ende aber mit 27 : 29 geschlagen geben.
Es spielten:
Sascha Krannich, Andrew Treuthart - Christian Raddatz (4), Marek Staniszewski (2), Bastian Reinecke (2), Tobias Brackhahn (6/1),  Arnold Schorich (8),  Alexander Cyrklaff , Konrad Spickermann (1), Christopher Beims (2), Fabian Büdow (1) ,  Ricardo Müller und Jürgen Rotmann ( 1 )
sponsored by