12.01.2020

Überraschung in Emmerthal: TSG-Reserve schockt Deister Süntel!

Überraschung in Emmerthal: TSG-Reserve schockt Deister Süntel!
 

Emmerthals Jan-Philip Warnke warf sein Team kurz vor Schluss auf die Siegerstraße.

TSG Emmerthal II – HSG Deister Süntel 23:22 (13:10).

Paukenschlag in Emmerthal! Die TSG-Reserve hat den großen Meisterschaftsfavoriten mit einer 22:23-Niederlage auf die Heimreise geschickt. Erst zum zweiten Mal in dieser Saison musste sich die HSG Deister Süntel geschlagen geben. Trotz der Niederlage haben die Gäste weiter drei Zähler Vorsprung auf den ärgsten Verfolger Exten-Rinteln. „Schon in der letzten Saison haben wir gegen Deister Süntel zu Hause gewonnen. Das war ein gutes Omen. Wir waren heute von Anfang an hellwach“, war Emmerthals Trainer Michael Andrejew nach Spielende happy. Die TSG fand gut in die Begegnung und lag vom Anpfiff weg immer knapp in Führung. Bis zum Seitenwechsel erspielten sich die Hausherren einen Drei-Tore-Vorsprung. „Wir haben in der ersten Halbzeit ganz gut gespielt. Deister war von unserer Qualität vielleicht etwas überrascht. In den zweiten Durchgang sind wir bescheiden gestartet. Da waren wir in den ersten 10 Minuten nicht richtig auf dem Feld“, kritisierte Andrejew. Die Gäste kamen schnell zum Ausgleich und gingen wenig später sogar mit 14:13 in Führung. Danach entwickelte sich offener Schlagabtausch. Kein Team setzte sich bis in die Endphase entscheidend ab. Knapp fünf Minuten vor Schluss stand es 21:21-Unentschieden. Dann kam die Zeit von Emmerthals Jan-Philip Warnke. Durch einen Doppelschlag warf er die TSG auf die Siegerstraße. Die HSG gab sich aber noch nicht geschlagen und kam noch einmal zum Anschlusstreffer. Fast wäre es sogar noch zum Remis gekommen. Drei Sekunden vor Schluss parierte TSG-Keeper Lakshan Yogeswaren gegen HSG-Spieler Pawel Pietak glänzend. „Alle waren heute heiß und haben super mitgezogen. Die HSG bei 22 Gegentoren zu halten, ist einfach stark. Es war eine intensive, aber immer faire Partie. So macht Handball Spaß“, blickte Andrejew zurück.

TSG Emmerthal II: Noah Wissel (6), Maximilian Sauer (4), Lucas Büsing (4/2), Marvin Kohrs, Jan-Philip Warnke (je 3), Paul Kolbe (2), Niels Henrik Bohr (1).

Quelle : AWesA
sponsored by