<
21 / 61
>

 
14.11.2023

Mit Abwehrmann Napierala kommt die Wende

Klarer 34:18-Auswärtssieg für Emmerthal III
 

Die Emmerthaler bejubelten einen deutlichen Auswärtssieg. Foto: privat.

DJK BW Hildesheim III – TSG Emmerthal III 18:34 (11:14). 

Am Samstag reiste die Dritte Herren der TSG Emmerthal nach Hildesheim. Da sich Cheftrainer Jens Michalewicz im Urlaub befand, stellte sich Teammanager Jörg Vietmeyer der Coaching-Aufgabe. Dabei war jeder im Kader einsatzfähig. In den ersten 15 Minuten stellte man schnell fest, dass der vorher zurechtgelegte Matchplan nicht aufzugehen drohte. Kein wirklicher Zugriff in der Abwehr und mehrere Fehlwürfe führten dazu, das Hildesheim III stets in Führung blieb. Vietmeyer musste gegensteuern und bewies mit Tobias Napierala ein glückliches Händchen. Dieser veränderte durch sein hervorragendes Abwehrspiel den restlichen Spielfluss und zog seine Mannschaftskameraden mit. Nicht umsonst wurde er später zum „Schlüsselspieler“ gekürt. Durch das daraus entstandene Defensivspiel kam auch die Sicherheit in der Offensive zurück. So ging das TSG-Team mit 14:11 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte zeigten die Emmerthaler eine stabile und gut organisierte Deckung, dazu ein schnelles Angriffsspiel, bei dem die Torchancen klar herausgespielt und am Ende durch Treffer belohnt wurden. Der Vorsprung baute sich so Stück für Stück aus. Auch das Comeback von Florian Dörnte funktionierte. Er überzeugte mit einer sehr guten Abwehrleistung und trug sich wie alle seine Mannschaftskollegen auf der Torschützenliste ein. Mit dem 34:18-Sieg entschieden die TSG die Partie für sich und bleiben so vorerst ein ungeschlagener Tabellenführer. „Die Jungs haben heute als Truppe sehr gut funktioniert und in der zweiten Hälfte ordentlich Biss bewiesen. Ein großes Dankeschön geht an die die zahlreichen Zuschauer, die uns nach Hildesheim begleitet haben. Diese Unterstützung motiviert“, ziehte Manager Vietmeyer nach dem Match Resümee.

Quelle : AWesA
sponsored by