<
1 / 109
>

 
25.01.2023

Mit viel Spaß zum Handball

Neues Projekt bei der JSG Weserbergland für Kinder und Jugendliche mit Handicap
 
Die JSG Weserbergland startete ein Handball-Projekt für Kinder und Jugendliche mit Handicap.

Hand in Hand: Einlaufen mit Emmerthals A-Jugendtorhüterin Frieda Hasse. Foto: nls

HAMELN-PYRMONT. Der erste Schritt ist gemacht. Das Handball-Projekt „Glücksliga“ der JSG Weserbergland für Kinder und Jugendliche mit Handicap startete in Emmerthal mit einer noch kleinen Gruppe. Die hatte allerdings schon viel Spaß beim Spiel mit dem kleinen Lederball.

„Unsere Aktion ist bei den Kindern und auch bei den Eltern richtig gut angekommen“, freute sich der JSG-Vorsitzende Stephan Kutschera nach der gelungenen Premiere, bei der Spiel, Spaß und Musik im Vordergrund standen. „Lasst Kinder Kinder sein“, nannte Kutschera als Leitmotiv. „Und damit haben wir genau das erreicht, was wir wollten. Fröhliche und lachende Kinder in der Halle.“

Ein großes Lob sprach der Handball-Chef vor allem seinen Spielerinnen der A-und B-Jugend um Frieda Hasse für ihre geleistete Arbeit beim Training mit den gehandicapten Kindern aus: „Die haben für eine tolle Unterstützung gesorgt.“ Auch dank Fiona Strumberg, die das 2021 in Deutschland eingeführte dänische Projekt schon zu ihrer Zeit bei Handball Bad Salzuflen kennengelernt hatte, und die „Glücksliga“ nun auch bei der JSG Weserbergland aus der Taufe hob. Fünf Kinder mit Entwicklungsstörungen waren beim Auftakt schon dabei. „Wir haben zwar noch Luft nach oben“, hielt Kutschera fest, blickte aber positiv nach vorn. „Der gelungene Auftakt wird sich schnell herumsprechen. Ich bin mir sicher, dass wir noch weiteren Zulauf bekommen.“

Fiona Strumberg Foto: nls

Die Kids werden in der Halle auch nicht überfordert. Selbst „Handball auf einem Minifeld“ steht nicht unbedingt im Mittelpunkt. Gefragt sind vor allem Spaß, Toleranz, Gemeinschaft und natürlich das Glücksgefühl. Und dazu wird bei den „Weserbergland Powerkids“, die ihren ersten Kontakt mit dem Handball einfach nur richtig cool fanden, weder ein Schiedsrichter noch ein kompliziertes Regelwerk benötigt. Fangen, werfen, jubeln dominieren bei der visionären Aktion von der ersten bis zur letzten Minute.

„Ich mach das mit links.“ Foto: nls

Das Training für die Kinder und Jugendlichen mit Handicap setzt die Jugendspielgemeinschaft künftig jeweils samstags in der Zeit von 12.30 bis 14 Uhr in der Sporthalle Kirchohsen fort.

Svea Wienke zeigt den Jungs, was man mit dem Handball so alles machen kann. Foto: nls


Quelle : Dewezet
sponsored by